Stimmen

Sommerpruduktion 2020 Animus und Anima
Potsdamer Neueste Nachrichten


Magmarama 2019

Gefährliche Faszination für Lava
„..Wesolowski und Kozik gehen zunächst noch einmal an den Anfang, zu den verschiedenen Ursprungsgeschichten der Erde. Und nach rund 50 Minuten steht den Zuschauern ein dramatisches Finale bevor, verrät Kozik. Wohl aber keine Auflösung. „Es gibt kein Entrinnen“, sagt die Choreografin. Deswegen verlasse auch kein Tänzer die Bühne. Wir hätten eben nur diese eine Welt, um Entscheidungen zu treffen.“

Potsdamer Neueste Nachrichten


Sommerproduktion 2019 - Wild

Der Beat des Sommers
„..Doch bevor sie sich selbst – wie im Waschhaus Drum Klub, den Neugebauer und Unruh schon 2013 ins Leben gerufen haben – an zusätzlichen herbeigeholten Trommeltischen austoben dürfen, zeigen die sehr vitalen Tanzenden, was sie so alles draufhaben. Manchmal zart, doch zumeist kräftig und heißblütig wirbeln sie über den glatten Bühnenboden und durch die warme Abendluft. Vollführen immer wieder expressive Hebungen, Sprünge und sogar Kopfstände und zeigen selbst in Formation ihre ungebändigte, starke Individualität. Und natürlich die glutvolle Energie des Sommers.“

Potsdamer Neueste Nachrichten


Sommerproduktion Venus Whisper 2018

Romantik für alle
„..Das Stück ist in elf Teile gegliedert, „kleine Kosmen“ nennt sie die Regisseurin. Mit „Venus Whisper“ möchte Kozik der Disziplinierung etwas entgegen setzen, sie sogar aufbrechen. Erotische Verspieltheit, wie sie etwa Venus verkörpert, sei in der heutigen Zeit kaum möglich, so Kozik. Man ist aufgefordert, sich zu beherrschen. Wobei sie mit erotischer Verspieltheit niemals meine, dass diese als Angebot zu verstehen ist, oder eine Konsequenz haben muss, fügt die 53-Jährige hinzu.“

Potsdamer Neueste Nachrichten


Inklusionsfestival Bewegend Anders 2018

Öffidioten, Wommer und all wir anderen
„..Jede von ihnen kann sich in ihrer einzigartigen Individualität zeigen und auch immer wieder Bestandteil dieser sehr diversen Gruppe sein. Wenn diese neun Frauen gemeinsam tanzen, sind das starke Bilder. Genau wie am Schluss, als die Performerinnen rote Wollknäule ins Publikum werfen und die Fäden bald symbolisch alle miteinander vernetzen. Denn anders als der Titel „Herr der Fliegen“ vermuten lässt, geht es bei Kozik viel stärker um das Verbindende als das Trennende in der Frauengruppe - und sie erlebt andere Situationen, als in dem dystopischen Roman von William Golding beschrieben werden.“

Potsdamer Neueste Nachrichten


Sommerproduktion 2017 Romeo meets Julia
Radio Potsdam


Pocket Symphonies 2016

Tanz die Taschensymphonie
„…„Urban Perfume“ heißt eines der insgesamt zwölf kurzen, assoziativen Stücke der „Pocket Symphonies“, und die drei Tänzer, die während der Probe alle Pferdeschwänze tragen, drehen sich immer wieder um die eigene Achse und umkreisen einander dynamisch. Sie sind jung, sie bewegen sich kraftvoll und expressiv im energetisch dichten, urbanen Strom der Helbigschen Musik.“

Potsdamer Neueste Nachrichten
Märkische Allgemeine


Kursproduktion 2016 - Was wir wollen
Video auf Youtube


Inklusionsfestival Bewegend Anders 2015

Eröffnung mit „Romeo und Julia“
„..Romeo und Julia in einer Traumwelt. Phantastische Projektionen in der großen Arena lassen Körper und Raum verschmelzen. In einer Kussszene sind es plötzlich drei Julias, die ihre Romeos küssen. Dann plötzlich erscheint eine Julia im Rollstuhl und erzählt vom Muskelschwund, der ihren Körper verzehrt.“

Märkische Allgemeine


Kursproduktion 2014 - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Vom Cinderella-Komplex befreit
„..Denn gleich zu Beginn eroberten viele große und kleine Tänzerinnen die Bühne und es war gar nicht leicht, unter ihnen die Hauptfigur auszumachen. Die gab es natürlich. Aber es war Absicht, nicht nur die Geschichte dieses einen Mädchens herausgehoben zu erzählen, sondern viele junge Menschen mit ihren Erfahrungen ins Rampenlicht zu stellen. Denn jedes Mädchen – und hier sogar die Jungen – will gesehen und anerkannt werden und das ist in dieser Aufführung ganz großartig gelungen!“

Potsdamer Neueste Nachrichten

© 2022 Oxymoron Dance Company

Impressum | Datenschutzerklärung