Geschichte

Das Studio am Ufer des Tiefen Sees in Potsdam ist Teil des Kunst- und Kulturquartiers Schiffbauergasse. Nach der politischen Wende eroberten vor allem Künstler:innen und Kulturschaffende das Areal auf der Suche nach neuen (kreativen) Räumen. Unter ihnen war auch Anja Kozik – die Gründerin und Leiterin der Company.

Kozik stellte Anfang der 1990er Jahre erste eigene Produktionen auf die Beine, und besonders diese Anfangsjahre waren geprägt von einer engen Zusammenarbeit mit der fabrik Potsdam. Den Startschuss für den Kursbetrieb ab 1995 gaben junge Break Dancer der Stadt, denen Kozik einen festen Ort zum Trainieren bot. Es folgten Kurse für Kinder, in Hip-Hop, Flamenco, Modern Dance und Zeitgenössischem Tanz.

2002 produzierte Kozik das erste Stück aus den Kursen heraus: SWEET war eine genreübergreifende Produktion. Für Kozik ein entscheidender Moment: Hier begann ihr Weg als Choreografin! Nach ersten Gastspielen in Dresden, Eisenhüttenstadt und Dublin brachte Kozik das Stück OXYMORON heraus – und gründete schließlich 2005 die OXYMORON DANCE COMPANY.

© 2022 Oxymoron Dance Company

Impressum | Datenschutzerklärung